Englisch

Let’s speak English!

Der Englischunterricht an der Europaschule Gesamtschule Langerwehe vermittelt den Schülerinnen und Schülern wichtige Einblicke in die Kultur englischsprachiger Länder der fünf Kontinente unserer Welt. Leben und Leute in den den Vereinigten Staaten und Kanada werden genauso thematisiert wie die fremdartigeren Kulturen Indiens oder Süd-Afrikas. Die Wirtschafts-Macht Nigeria im Westen Afrikas ist Thema und der faszinierende Kontinent Australien darf nicht fehlen!

Der zentrale Bezugspunkt des Englisch-Unterrichtes liegt aber mitten in Europa: Während der gesamten Schullaufbahn befassen wir uns mit der Lebensart und den Menschen in Großbritannien und Irland.
In der Beschäftigung mit diesen diversen Kulturen baut der Englischunterricht systematisch die fremdsprachliche Kompetenz der Schülerinnen und Schüler auf.
Oberstes Ziel ist es, die Jugendlichen zur sicheren Kommunikation in interkulturellen Handlungssituationen zu befähigen. Dafür schult der Englischunterricht systematisch die fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich „Hörverstehen / Hör-Sehverstehen“, „Sprechen“, „Leseverstehen“, „Schreiben“ und „Sprachmittlung“.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden vor allem sprachliche Fertigkeiten geschult, die den Kindern die Kommunikation in alltagsrelevanten Kontexten – wie beispielsweise Schulleben, Hobbys, Familienleben, Freizeit und Freunde – ermöglicht.
Bereits nach der Jahrgangsstufe 5 können Schülerinnen und Schüler, die gute bis sehr gute Leistungen erbracht und vor allem Freude am Erwerb der englischen Sprache haben, in den bilingualen Englischunterricht wechseln. Hier erhalten sie erweiterten Englischunterricht (6 Unterrichtsstunden pro Woche), um die nötige sprachliche Kompetenz für den fremdsprachlichen Sachfachunterricht in Biology (ab Jahrgangsstufe 7) und History (ab Jahrgangsstufe 8) anzubahnen.

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 erfolgt zunächst mit Beginn der 7. Klasse die äußere Differenzierung in Grund- beziehungsweise Erweiterungskurse. Gemeinsam mit den bilingualen Kursen wird das Fach Englisch von Klasse 7 an auf drei Niveaustufen unterrichtet. Inhaltlich werden nun komplexere Themen wie Gesundheit, Wirtschaftlsleben oder Urlaubsaktivitäten behandelt.

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 setzen die Schülerinnen und Schüler sich vor allem mit gesellschaftlichen und politischen Themen und Problemen in englischer Sprache auseinander. Weiterhin werden sie auf eine berufsorientierte Kommunikation im englischsprachigen Raum vorbereitet – zum Beispiel „Bewerbungen schreiben“, oder „Bewerbungsgespräche durchführen“. Die Schülerinnen und Schüler des Erweiterungskurses sind am Ende der Jahrgangsstufe 10 nun in Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe befähigt, verschiedene authentische Kommunikationssituationen in englischer Sprache zu meistern und eigene Texte zu produzieren.

In der Sekundarstufe II gehört das Fach Englisch zu den obligatorischen Kursen der Einführungsstufe (EF) und wird in der Qualifikationsphase 1 (Q1) und Qualifikationsphase 2 (Q2) je nach individueller Neigung im Grundkurs (3-stündig) und Leistungskurs (5-stündig) angeboten.
Der Spracherwerb der Schülerinnen und Schüler wird in Auseinandersetzung mit authentischen englischsprachigen Texten und Medien vertieft. Der Englischunterricht der gymnasialen Oberstufe vermittelt zur Vorbereitung auf die zentralen Abiturprüfungen schwerpunktmäßig textanalytische Kompetenzen.

Über diesen engeren unterrichtlichen Zusammenhang hinaus, stellt der Fachbereich Englisch vielfältige Anlässe bereit, um englischsprachige Kultur auch in anderen Kontexten erfahren zu können.
Jedes Jahr nimmt unsere Schule am bundesweiten Wettbewerb „The Big Challenge“ teil, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse auf spielerische Weise anwenden können. Eine andere Art der Sprachanwendung besteht in englischsprachigen Arbeitsgemeinschaften, beispielsweise wird die Schülerzeitung „Flash News“ regelmäßig produziert. Hier werden unter anderem Interviews geführt. Ein wichtiger Ansprechpartner dafür ist natürlich der  „Language Assistant“. Jedes Jahr erhalten wir Unterstützung von jungen Damen und Herren aus Großbritannien oder auch den Vereinigten Staaten, die mit ihrer Muttersprache den Englischunterricht bereichern und zu Konversationsübungen bereitstehen.
Besonders wichtig sind uns englischsprachige Theater-Aufführungen. Seit Jahren laden wir sowohl eine britische als auch eine irische Theaterkompagnie zu Theater-Aufführungen an unsere Schule ein. Hier wird von der Abenteuergeschichte über Liebeswirren jugendlicher Charaktere bis hin zu Original-Shakespeare-Dramen die weite Welt des Theaters vor Augen geführt.
Shakespeares Geburtsort Stratford upon Avon bildet dann auch einen Programmschwerpunkt auf den England-Reisen, die wir jedes Jahr mit dem Jahrgang 8 durchführen. Hier erleben wir das Land hautnah; Kleine Städte wie Stratford, Oberzentren wie Oxford oder Canterbury und natürlich die Metropole London stehen auf dem Reiseplan.
Aber auch viele andere Reisen unserer Schule – Austauschfahrten nach Frankreich oder Spanien, aber auch Reise in viele weitere europäische Länder im Rahmen der Comenius-Projekte – bedienen sich der englischen Sprache zur gegenseitigen Verständigung.

Daher sagen wir:

Let’s speak English!