Internationale Praktika

Betriebspraktika im Ausland werden von den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler als wichtige persönliche Erfahrung erlebt. Sie leisten einen besonderen Beitrag zu einem tieferen Verständnis des Gastlandes und seiner Menschen, zu einem Abbau von Vorurteilen und einer Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse. Darüber hinaus tragen Auslandsbetriebspraktika dazu bei, berufsbezogene Kompetenzen zu entwickeln. Sie sind damit ein wichtiger Baustein in der Berufswahlorientierung: Der Nachweis eines Betriebspraktikums im Ausland ist ein Qualifikationsmerkmal, das die Einstellungschancen der Schulabgängerinnen und Schulabgänger verbessert.

Aus diesem Grunde ermutigen wir unsere Schülerinnen und Schüler, entweder das in der Jahrgangsstufe 9 und 10 vorgeschriebene Praktikum im Ausland zu machen oder aber zu einem anderen Zeitpunkt ihrer Schullaufbahn diesen Schritt zu wagen.

Auch SchülerInnen der Oberstufe werden dabei unterstützt, ein individuelles Auslandspraktikum zu absolvieren, um so ihre Sprach- und interkulturellen Kenntnisse zu erweitern.

Die einfachste Möglichkeit, an ein Auslandspraktikum zu gelangen, ist durch Kontakte im eigenen Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis. Auf diese Art und Weise haben Schülerinnen und Schüler der Europaschule Langerwehe schon Praktika in zahlreichen Ländern absolviert, u.a. in Belgien, Dänemark, Italien, Frankreich,  Südafrika, Indien, Marokko, Österreich und in der Türkei.

Ansprechperson

Nehls-Bhayani, Susanne

Lehrerin

E-Mail: nes@ge-langerwehe.de

Kürzel: NES

Fächer: Englisch, Französisch

Mennecke, Jörg

Mennecke, Jörg

Berufsorientierung

E-Mail: mnj@ge-langerwehe.de

Kürzel: MNJ

Fächer: Englisch, Politik

Downloads