Ganztagsbetreuung

Lernen – Freizeit – Gemeinschaft

Das Ganztagskonzept der Europaschule Langerwehe

Dass Ganztagsschule mehr sein muss als reiner Fachunterricht bis 15:25 Uhr, ist für uns als Europaschule eine Selbstverständlichkeit. Neben dem erfolgreichen Lernen und der Vergabe aller Schulabschlüsse bis hin zum Abitur ist es unser Bestreben, den Schulalltag für unsere Schülerschaft so abwechslungsreich und interessant zu gestalten, dass Schule nicht nur als Lernort verstanden wird, sondern auch als Ort der Gemeinschaft, der Fürsorge und des Wohlfühlens erlebt wird. Dies ist umso wichtiger, als unsere Schüler*innen den größten Teil des Tages nicht zu Hause, sondern hier bei uns in der Europaschule Langerwehe verbringen.

Große Worte!

werden Sie als Erziehungsberechtigte vielleicht etwas skeptisch sagen.

Und wie sieht das nun konkret aus?

Lassen Sie uns dazu zunächst einen Blick auf unsere Stundentafel in der Sekundarstufe I (Klasse 5-10) werfen, um deutlich zu machen, welche Zeiten des Schultags im besonderen Fokus unseres Ganztagskonzeptes stehen. Unsere Stundentafel sieht montags, mittwochs, donnerstags und freitags wie folgt aus:

  • bis 3. Stunde: Fachunterricht
  • 30-minütige Pause
  • bis 5. Stunde: Fachunterricht
  • 6. und 7. Stunde: Mittagsfreizeit
  • bis 9. Stunde: Fachunterricht

Eine Ausnahme ist der Dienstag. Da der Dienstag als Konferenztag vorgesehen ist, endet der Unterricht nach der 6. Stunde. Der Nachmittagsunterricht und somit auch die Mittagsfreizeit entfallen an diesem Tag.

Wie Sie der Übersicht entnehmen können, richtet sich das Hauptaugenmerk der Ganztagskonzeption auf die Mittagsfreizeit (12:20 – 13:50 Uhr), die es durch attraktive Angebote und Aktivitäten zu füllen gilt.

Und das macht die Europaschule Langerwehe so:

Um sich zu treffen, soziale Kontakte zu pflegen und natürlich, um gemeinsam zu essen, bieten sich unsere neu möblierte Mensa, der Schulkiosk und unser Schülerbistro an. Ausdrücklich sei darauf hingewiesen, dass unsere SchülerInnen kein angeliefertes Essen vorgesetzt bekommen, sondern Mahlzeiten, die von unserem Koch-Team täglich frisch zubereitet werden.

Unser Schulgarten mit Gartenteich, Obstbäumen, Insektenhotels und Hochbeeten lädt zum Relaxen und Erholen ein und bietet vielfältige Möglichkeiten, kleine Entdeckungen (beispielsweise in der Unterwasserwelt des Gartenteichs) zu machen.

Im gesamten Erdgeschoss von Gebäude II ist die Spiel- und Freizeitzone der Europaschule untergebracht. Mit großzügiger Unterstützung des Fördervereins verfügt unsere Schule über ein attraktives Spiel- und Freizeitangebot. Als besondere Highlights seien an dieser Stelle neben neuen Billardtischen und Rollern noch unsere neu angeschafften großen Kettcars erwähnt, die in der Mittagsfreizeit ausgeliehen werden können, nachdem die SchülerInnen bei der Spielzonen-AG einen Kettcar-Führerschein abgelegt haben.

Wer bis zu sieben Stunden am Tag im Fachunterricht – meist sitzend – lernt, braucht einen Ausgleich in Form von körperlicher Bewegung. Neben den bereits erwähnten Sportgeräten der Spielzone können sich unsere SchülerInnen nicht nur auf den Kletter- und Turngerüsten auf dem Schulhof austoben, sondern ihr Können auch an Basketballkörben und Tischtennisplatten erproben.

Zu Ihrer Beruhigung: Hausaufgaben werden an einer Ganztagsschule wegen des langen Schultages eher in geringem Umfang und unter Berücksichtigung klarer Regeln (Beispiel: Bei Nachmittagsunterricht keine Hausaufgaben für den folgenden Tag.) aufgegeben. Schülerinnen und Schüler, die ihre Mittagsfreizeit gerne zum Hausaufgabenmachen nutzen und eventuell mit anderen zusammenarbeiten möchten, können dies in der Bücherei, im Klassenraum oder – wenn mehr Ruhe gewünscht ist – in unserer Hausaufgabenbetreuung machen.

Unser Prinzip: Offene Tür – offenes Ohr
Das Lehrerzimmer, das Büro der Schulsozialpädagogin, unser Sekretariat und natürlich auch die Büros der Schulleitung sind während der Mittagsfreizeit für unsere Schüler*innen ganz selbstverständliche „Anlaufstellen“, wo sie Ansprechpartner und Hilfe finden. Das Prinzip „Offene Tür – offenes Ohr“ zeichnet unsere Schule im besonderen Maße aus. Das jedenfalls melden uns Eltern und besonders ehemalige Schüler und Schülerinnen immer wieder zurück, wenn sie – zum Teil jährlich – zu ihrer alten Schule kommen und von ihrer Ausbildung, ihrem Studium oder von Hochzeiten und Geburten berichten … und sich auch für die gute Betreuung während ihrer Schulzeit bedanken.

Langeweile … ist der „Tod“ für Wissensdurst, Spaß am Lernen und für gemeinsame Erlebnisse. Darum hat sich die Europaschule Langerwehe das Ziel gesetzt, der Langeweile mit jährlich über 50 Arbeitsgemeinschaften (AGs) entgegenzutreten. In NRW werden Sie kaum eine Schule mit einem größeren und attraktiveren AG-Angebot finden. Alle AGs hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Daher seien nur einige wenige Highlights genannt:

  • Robotik-AG
  • Kletter-AG an großer Kletterwand
  • Junior Ingenieur-AG
  • Informatik-AG
  • Geo- Caching-AG
  • Sprachen-AGs: Latein, Spanisch, Französisch
  • zahlreiche Sport-AGs
  • Schulsanitäter
  • Musik- und Theater-AGs
  • Veranstaltungstechnik
  • Erasmus-Projekte mit Auslandsreisen
  • Schulgarten-AG
  • Flash News: Englische Schülerzeitung
  • Modelleisenbahn …und so weiter.

Das gesamte AG-Angebot finden Sie hier.

Ansprechperson