Physik

Das Fach Physik wird in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 jeweils 2-stündig ohne Differenzierung unterrichtet.

In der 6. Klasse stehen die Themen Elektrizität, Magnetismus, Wärmelehre und Optik auf dem Plan. Es werden die grundlegenden Kompetenzen des Faches (Experimentieren, Ergebnisse dokumentieren und präsentieren) vermittelt. Schon im 6. Jahrgang können die Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben wie freestyle physics oder exciting physics teilnehmen, die viel Raum für kreative physikalisch/technische Tüfteleien bieten.

In der 8. Klasse werden die Themen des 6. Jahrgangs vertieft und durch neue Themen wie Mechanik (insbesondere Kräfte) erweitert. Ab der 8. Klasse wird auch die abstrakte Ebene des Faches betrachtet und erste einfache Berechnungen angesetzt und durchgeführt.

In der 9. Klasse sind einfache Maschinen, Energie und Radioaktivität die behandelten Themenfelder. Die Weiterentwicklung der Kompetenz „Ergebnisse auswerten“ steht nun im Mittelpunkt.

Da Kooperationen mit außerschulischen Lernorten wie dem Forschungszentrum Jülich z. B. ANTalive bestehen, können die Schülerinnen und Schüler entsprechende Angebote aus dem Bereich Physik nutzen.

 

In der Sekundarstufe II wird das Fach Physik durchgängig bis zum Abitur als Grundkurs angeboten. Bei entsprechenden Interesse wird in der Q1 auch ein Projektkurs angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler können in der Oberstufe spezielle Angebote des Julab oder der RWTH Aachen nutzen. Auch der Schulpartner ANTalive bietet spezielle Module für Schülerinnen und Schüler an (CAD- Kurse, Ferienlabore usw.).

News

30. November 2018

Was hat Physik mit der Love Parade zu tun?

Am 28.11.2018 machte der Physikkurs der diesjährigen Q2 eine Exkursion zum Jülicher Forschungszentrum. Im JuLab erhieltenwir an diesem Tag einen tieferen Eindruck in die Physik und in die Arbeit des  . . .

28. April 2014

Ein ganzer Tag Physik: Freestyle-Physics-Wettbewerb 2014

Als Ende 2013 die Aufgaben für den Freestyle-Physics-Wettbewerb 2014 veröffentlicht wurden, entschlossen sich die Schüler und Schülerinnen der Bionik-AG, im Sommer beim Wettbewerb anzu- treten. Dazu mussten wir uns erst  . . .