In der letzten Ferienwoche machte das englische White Horse Theatre wieder einmal Station an der Europaschule Langerwehe und zeigte zwei Stücke: eines für die E-Kurse der Jahrgänge 8 und 9 mit dem Titel „Two Gentlemen“ und ein weiteres für die Jahrgänge 6 bis 8 (G-Kurs), nämlich „The Empty Chair“.
In letzterem Stück geht es darum, dass Robbies Vater die Familie verlassen hat. Jetzt sitzen Robbie und seine Mutter allein zuhause – mit einem leeren Stuhl. Plötzlich landet ein Raumschiff im Garten und ein fremder Mann namens Jared erscheint im Haus. Kommt er tatsächlich von einem anderen Planeten? Robbies Mutter ist glücklich und bald schon wird der Fremde zum Teil der Famile. Doch Robbie bleibt misstrauisch. Es vergeht ein ganzes Jahr, bis Robbie Jared vertraut. Aber wird Jared jemals in der Lage sein, den leeren Stuhl der Familie zu besetzen?
The Empty Chair bot den Schülern lustige Unterhaltung und sprach gleichzeitig ein wichtiges Thema an: wie kommt ein Kind mit einer neuen Familiensituation und einem möglichen neuen Stiefvater zurecht?
„Two Gentlemen“ handelt von Piers und Vincent, die seit frühester Kindheit befreundet sind. Als die zwei auf‘s Internat kommen, verlieben sich beide in Silvia, die Tochter des Schuldirektors. Die Schüler erleben mit, wie ihre Freundschaft aufgrund des sich anbahnenden Konflikts um Silvia auf eine schwere Probe gestellt wird. Und was wird Julia, die Freundin von Piers, zu seinem gebrochenen Treueversprechen sagen?
Bei diesem unterhaltsamen Stück handelte es sich um eine moderne Adaption der Shakespeare-Komödie ‚Zwei Edelmänner von Verona‘ und von den Liebes- und Freundschaftswirren im Teenager-Alter.