Der Winter ist hereingebrochen, wer könnte es übersehen? Unter seiner Aufsicht stehen die Schneemänner, die schon fleißig das Fegen üben, um sich von ihrer besten Seite auf Frau Holles alljährlichem Winterfest zu zeigen. Doch einer tanzt aus der Reihe… Während der Winter und die Schneemänner Frau Holles Ankunft entgegenfiebern, macht das Wetter dem gemeinen Raben Kraxefax und der kleinen Spatzenfamilie ganz schön zu schaffen. Wie sie den Winter wohl überstehen werden,… und ob es ein gelungenes Winterfest gibt?“
Die Antwort auf diese Frage erhielten die gespannten Zuschauer im Verlauf dieser kurzweiligen Aufführung mit dem Titel „Der kleine Schneemann“, die die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG bereits seit den Sommerferien einstudiert hatten. Im Mai 2019 war zunächst ein Casting von den Leiterinnen der AG, Edith Schaut und Lisa Wussow, durchgeführt worden, in dem die potenziellen Schauspieler erst einmal unter Beweis stellen mussten, dass sie es ernst meinen, indem sie eine kurze Szene auswendig lernen und vorspielen mussten. Als dann die Auswahl getroffen war, mussten die Texte aller Szenen so gut auswendig gelernt sein, dass man darüber hinaus auch ins Schauspielern kommen konnte, dass man also miteinander interagieren und nicht nur den Text an der richtigen Stelle aufsagen konnte, um ihn auch überzeugend ― durch Gestik und Mimik — zu transportieren.
Die einzelne AG-Stunde reichte bald längst nicht mehr aus, sodass die Schauspieler oft mindestens eine weitere Mittagsfreizeit fleißig proben mussten. Die Kostüme gestaltete die Gruppe in Eigenregie: Schals wurden von zu Hause mitgebracht, Wertvolles aus der Altkleiderkiste trug zu einer passenden Kostümierung bei, Edith Schaut nähte die Schneemannskostüme und die Chapeaux Claques aus dem Besitz von Lisa Wussows Großmutter und Edith Schauts Schwiegermutter kamen auch noch zum Einsatz.
Am 17. Dezember war es dann soweit: geschminkt von den Oberstufenschülern Jamila Simons, Florian Bisdorf und Anna Sieger gelang der Theater-AG die erste Aufführung vor einem riesen Publikum — und dies mit großem Erfolg: das Forum war prall gefüllt und von der ersten Minute an herrschte unter den Zuschauern absolutes Schweigen, denn alle blickten gespannt auf die Geschehnisse in dem heiteren Weihnachtsstück. Am Ende gab es überschwänglichen Applaus für die jungen Talente, die eine nahezu perfekte Show ablieferten und Großes leisteten.
Am Folgetag war die Aufregung bereits ein klein wenig weniger groß, als die Schauspieler das Stück nochmals für die zweiten Klassen der Wehebach-Grundschule aufführten. Auch hier war das ganz junge Publikum von Anfang bis Ende völlig versunken in der Geschichte des kleinen Schneemanns…