Am 6.2.2021 hatten die Schüler und Schülerinnen des JIL-Projektkurses im Rahmen des diesjährigen Hochschulinformationstages (HIT) der Fachhochschule Aachen die für sie exklusiv geschaffenen Möglichkeit eines virtuellen Rundgangs durch die verschiedenen Einrichtungen und Studienangebote der Fachhochschule Aachen.
Die Fachhochschule Aachen stellte sich und ihren Campus zunächst allgemein vor und gab einen Überblick über die verschiedenen Studiengänge und Abschlüsse der Hochschule (Bachelor/Master/duale Studiengänge).
Geführt wurden die Schüler und Schülerinnen von Professor Borchert und Professor Goldbach, aus dem Fachbereich Energietechnik, Professor Döring und Professor Hebel aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen und Professor Bragard aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik.
Die Professoren berichteten über ihre Fachbereiche in auf die Schüler und Schülerinnen zugeschnittenen Vorträgen, wobei sie die vielen verschiedenen Studiengänge vorstellten und ganz genau erklärten, wie ein Studium an der Fachhochschule abläuft. Sie gaben einen Überblick über die Studienstruktur mit den verschiedenen Fächern, die von den Studenten belegt werden müssen und den erforderlichen Prüfungen. Dabei ließen sie auch nicht aus, wo ihre Studenten am häufigsten auf Probleme im Studium treffen. Sie erklärten, wie der Studienalltag aussieht und gaben Einblicke in das spätere Arbeitsleben der vorgestellten Berufe und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Mit ihrer Übersicht über die Aufgliederung der Fachbereiche und der Erklärung des Unterschieds zwischen einem Studium an einer Universität und dem an einer Fachhochschule (hier ist das Studium viel anwendungsbezogener) sowie dem eindringlichen Appell, sich vor Beginn eines Studiums auf jeden Fall die Prüfungsordnung des gewählten Faches gründlich anzusehen, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben, gaben die Professoren den Schülern und Schülerinnen des JIL-Projektkurses wertvolle Entscheidungen zur Berufswahl.
Im Anschluss an die exklusive Runde konnten die Schüler und Schülerinnen dann an den Informationsständen der einzelnen Institute noch offene Fragen klären und tiefergehende Informationen einholen. Daneben hielt der HIT bis in den Nachmittag ein breit gefächertes Angebot an informativen Vorträgen bereit.
So konnten sich die Schüler und Schülerinnen trotz Corona und Lockdown bestens bezüglich eines eventuellen Studiums an der FH Aachen informieren.

Danke für das virtuelle Meeting!