Im Rahmen des Erasmus+ – Projektes Circus of Emotions trafen sich die Projektpartner aus Litauen, der Europaschule Herzogenrath und der Europaschule Langerwehe vom 18.-22. November 2019 an der spanischen Schule Mare de Déu de L’Olivar II in Alaquas  in der Nähe von Valencia.
Dort fanden für die Lehrerinnen und Lehrer verschiedene Workshops statt, die die Lehrkräfte auf das Projekt mit den Schülerinnen und Schülern vorbereiten sollten.
Der Aufenthalt begann mit einem Workshop von Konstanze Schoepps zum Thema Emotionale Intelligenz, der die sehr anschaulich vermittelte Theorie durch viele Übungen in der Gruppe erfahrbar werden ließ.
Ein zweites Standbein des Treffens war ein Zirkus-Workshop mit der spanischen „A la Lluna Theatre Company“. In diesem Training lernten die Lehrkräfte, wie man eine Zirkusveranstaltung plant und welche Methoden eingesetzt werden können. Diese wurden dann von ihnen spielerisch selbst erprobt. Es wurde mit chinesischen Tellern, Bällen und Diabolos Jonglieren geübt, es wurde balanciert und schließlich wurden kleinere akrobatische Übungen auf den Matten ausprobiert. Natürlich war das nicht einfach und manches brauchte Geduld, aber alle hatten viel Spaß.
Darüber hinaus wurde von allen die spanische Kultur genossen, ausgedehnte Siesta mit leckerem spanischem Essen, Ausflüge nach Valencia mit historischen Stätten und modernen Gebäuden oder in das malerische Hinterland mit Seen und Meer.
Im März sollte dann das Projekt mit Schülerinnen und Schülern an der Europaschule Langerwehe in die nächste Phase gehen, doch leider musste die bereits geplante Woche aufgrund von Covid-19 abgesagt werden. Sie wurde mehrfach verschoben. Nun hoffen alle Beteiligten, dass wir unser Treffen im November nachholen können und wir dann unsere Ideen des Lehrerworkshops umsetzen können.