Im letzten Jahr endete nach zwei erfolgreichen Jahren das Comenius-Videoprojekt Songs, Love & Video Clips, das von der Europaschule Langerwehe mit Schulen aus Bulgarien, Rumänien, Litauen, Spanien und Italien durchgeführt wurde. Nach zahlreichen Besuchen bei den einzelnen Partnern hatte das Organisationsteam aus Langerwehe das Gefühl, dass die sehr erfolgreiche Projektidee, nach bestimmten Vorgaben Videoclips zu bereits bestehenden Liedern zu drehen, noch nicht ausgereizt war. Glücklicherweise ließ sich mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Robert Bosch Stiftung eine Weiterführung der Projektidee verwirklichen, dieses Mal mit einem neuen Partner – der Türkei.

Mit dem Ziel, das Projekt vorzubereiten, machten sich nun die beiden Projektkoordinatoren Susanne Nehls-Bhayani und Klaus Dauven auf den Weg nach Istanbul. Dort wurden mit Murat Uğur, dem Projektleiter auf türkischer Seite, Details des ersten Besuchs im März, bei dem fünfzehn deutsche Schüler Innen mit dem ersten Video im Gepäck nach Istanbul reisen werden, geplant. Neben der Arbeit und dem Aufenthalt in den Familien werden natürlich auch die zahlreichen, beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Istanbuls nicht zu kurz kommen. Im Juni wird dann der Gegenbesuch der Türken in Langerwehe erfolgen.

Die erst kürzlich als Europaschule zertifizierte Gesamtschule Langerwehe hat nun nach vielen Austauschprojekten mit unterschiedlichen EU-Ländern die Stadt am Bosporus erreicht und damit sogar eine Brücke nach Asien geschlagen.