Im Dezember 2010 und Januar 2011 waren Alexandra Alexidou und Dimitrios Daktylidis zu Besuch in der Klasse 6e.
Die beiden Griechen aus Athen und von Mykonos tauschten für ein halbes Jahr ihren warmen Stu-dienort Saloniki für das winterliche Deutschland ein. Die beiden Erasmus-Studenten studierten im Wintersemester 2010/11 Sport an der Deutschen Sporthochschule in Köln.
Das Hochschulprogramm Erasmus fördert seit über zwanzig Jahren grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden. Im Rahmen dieser kurzen Unterrichtsreihe hatten wir uns zum Ziel gesetzt gemeinsam Sirtaki zu tanzen. Sirtaki gelangte durch Anthony Quinn und Alan Bates in Alexis Sorbas zu Weltruhm. Das griechische Wort syrtos bezeichnet eine ganze Gattung griechischer Volkstänze. Im Syrtaki werden verschiedene Schrittfolgen aus diesen Tänzen aufgegriffen.
Die Abschlusspräsentation mit 13 Projekten an 11 Schulen fand an der Deutschen Sporthochschule Köln statt, bei der sich die Schülerinnen und Schüler der 6e als die jüngsten Europäer präsentieren konnten.

Eindrücke des Besuches

An der Sporthochschule Köln
Dimitrios Daktylidis und Alexandra Alexidou
Alexandra Alexidou bringt der 6e ihr Heimatland näher
Die 6e auf den Spuren von Alexis Sorbas