Auch dieses Jahr war es wieder so weit! Der Vorlesewettbewerb an der Europaschule Langerwehe konnte wieder stattfinden. Seit 1959 wird der Vorlesewettbewerb jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Fast 700.000 SchülerInnen beteiligen sich jedes Jahr.
So hat auch der Vorlesewettbewerb an der Europaschule Langerwehe eine lange Tradition. Jedes Jahr beteiligen sich die Klassen der 6. Jahrgangsstufe der Europaschule Langerwehe zusammen mit anderen 6. Jahrgängen der Dürener weiterführenden Schulen am Vorlesewettbewerb des Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Alle SchülerInnen des 6. Jahrgangs wählen in einem ersten klasseninternen Vorlesewettbewerb ihre KlassensiegerIn. Dieses Jahr waren es Paula Stärk (6a), Alina Stephan (6b), Emi Hübsch (6c), Mustafa Demirbilek (6d) und Ben Köhler (6d). Unsere 5 KlassensiegerInnen durften in der frisch renovierten Bücherei in Langerwehe (BiL) in der Europaschule Langerwehe antreten. Alle 5 KlassensiegerInnen lasen aus einem Buch ihrer Wahl eine selbst ausgesuchte Textstelle und eine weitere Stelle aus einem ihnen noch nicht bekannten Werk vor. Eine Jury, bestehend aus den DeutschlehrerInnen, der didaktischen Leitung und dem Vorsitz der Fachkonferenz Deutsch, bestimmten den/die SiegerIn. Es war spannend und es wurden tolle Textstellen ausgesucht und gekonnt vorgelesen.
Als SiegerIn des diesjährigen Vorlesewettbewerbs konnte sich Emi Hübsch aus der Klasse 6c beweisen. Der Jury wurde ein spannender Ausschnitt aus C.C. Hunters „Shadow Falls Camp“ – Geboren um Mitternacht souverän vorgetragen.
Wir wünschen Emi bei allen noch folgenden Wettbewerben auf Kreis-, Landes- oder Bundesebene viel Spaß, Glück und Erfolg. Die Europaschule Langerwehe drückt die Daumen.