Die Schülerinnen und Schüler der Klassen des 7. Jahrgangs besuchten im Rahmen der MINT-Förderung das Schülerlabor „InfoSphere“ des Fachbereichs Informatik der RWTH Aachen. In dem eintägigen Workshop „Erste App programmieren – Einstieg in den App Inventor“ konnten die Schüler und Schülerinnen selbst kleine Apps für ihr Android-Smartphones erstellten. Dabei lernten sie zunächst die Grundelemente und die Handhabung des zum Erstellen von Apps genutzten App Inventors kennen. Anschließend programmierten sie selbstständig ihre erste eigene Zeichen-App und auch ein kleines Android-Spiel. Unterstützt wurden sie dabei von den workshopbetreuenden Informatik-Studentinnen und Studenten der RWTH. Bei dem Gestalten des Layouts konnten die Schülerinnen und Schüler ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich einfach ausprobieren. Abschließend wurden die von den Schülerinnen und Schülern erstellten Apps auf ihren Smartphones vor Ort getestet und konnten auch noch zu Hause weiter ausprobiert und mit Hilfe des vorgestellten kostenlosen App Inventors erweitert werden.
Auch die SchülerInnen und Schüler der diesjährigen Junior Ingenieur Akademie (JIA) (Jg. 9) konnten in diesem Schuljahr 2021/22 wieder eine ihrer obligatorischen JIA-Exkursionen zum Schülerlabor InfoSphere durchführen. In dem von der JIA belegten Workshop ging es unter anderem um die Programmierung von Ampelschaltungen, Farbthermometer oder Einparkhilfen. Die Schülerinnen und Schüler lernten hier unter Anwendung der Arduino-Mikrocontrollerplattform die Grundlagen textueller Programmierung kennen, um z.B. LEDs zum Leuchten zu bringen oder Temperatur -oder Bewegungs-Sensoren zu steuern. Ihre neu erworbenen Kenntnisse nutzten die JIA-SchülerInnen und Schüler nach der Exkursion für ihre anschließenden JIA-Projektarbeit mit dem Arduino-Mikrocontroller in der Schule. Dabei haben sie zum einen die verschiedenen im Schülerlabor vorgestellten Arduino-Projekte weiterbearbeitet und zum anderen aber auch neue eigene kreative Projekte entwickelt und durchgeführt.
Alle beteiligte Teilnehmer der Workshops des InfoSpheres, Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 und der JIA, wie auch begleitenden Lehrerinnen und Lehrern waren sich einig, dass die Besuche des InfoSpheres eine gelungene und lehrreiche Exkursion war, die einen interessanten Einblick in die Arbeit der Programmierer bot.
Finanziell unterstützt wurde die Durchführungen der Workshops durch unseren Kooperationspartner, dem zdi-Zentrum ANTalive. Dafür bedanken wir uns herzlichst!