Wo werden die Gesetze gemacht, die für alle Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen gelten?
Welche weiteren Funktionen hat der Landtag Nordrhein-Westfalen und wie sieht die Arbeit der Abgeordneten aus?
Wie funktionieren die Wahlen zum Landtag und welche weiteren Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger, sich politisch einzubringen?

Auf diese und viele weitere Fragen rund um das Land Nordrhein-Westfalen und das Landesparlament gibt eine Wanderausstellung für weiterführende Schulen an Rhein, Ruhr und Lippe Auskunft, die nun von der Landtagsabgeordneten Dr. Patricia Peill (CDU), Bürgermeister Peter Münstermann (SPD) und der Didaktischen Leiterin der Europaschule, Monika Michels, im Rahmen einer kleinen Feierstunde eröffnet wurde.
Zu Gast waren auch Isabel Hohmann und Saskia Niemetz vom Sachbereich Schülerprogramme und Jugendparlament im Landtag NRW, die an der Konzeption der Ausstellung maßgeblich beteiligt waren, der Deutschkurs der Jahrgangsstufe EF von Referendarin Laura Lucia Leistekow sowie ihre Geschichts-Kollegin Annette Jecker, die die Ausstellung an die Schule geholt hatte.
Die Landeszentrale für politische Bildung unterstützt das Projekt. Im Mittelpunkt steht der Plenarsaal – das Herz der Demokratie in Nordrhein-Westfalen. Dort werden durch die Vollversammlung der Abgeordneten Gesetze verabschiedet und die maßgeblichen landespolitischen Debatten geführt.
An einem Rednerpult können Schülerinnen und Schüler selbst Reden halten und mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Debatten über aktuelle politische Themen führen.
Die Ausstellung bietet zudem Informationen zu den Themenbereichen „Land NRW“, „Das Landtagsgebäude“, „Die Aufgaben des Parlaments und der Abgeordneten“, „Das Wahlsystem“, „Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung“ und „Föderalismus“ und kann noch bis einschließlich Freitag besichtigt werden.