Am Samstag, den 12.10.2013 nahmen 13 der im Schuljahr 2012/13 ausgebildeten Schulsanitäter unserer Schule an einem regionalen Schulsanitag in Mönchengladbach teil. Damit stellte sie die größte aller 15 Teilnehmergruppen, die ansonsten aus Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen gekommen waren.Begleitet wurden die „Sunny Sanis“ von ihrer Ausbildungslehrerin Iris Ewel und ihrem Ausbildungslehrer Lothar Follmer.

Jede Teilnehmergruppe musste nach einem strengen Zeitplan 16 Stationen durchlaufen. An 12 dieser Stationen spielten Mitglieder vom Deutschen Jugendrotkreuz Situationen nach, in denen alle möglichen Formen von Beschwerden und Unfällen simuliert wurden. So z. B. ein Unfall im Chemieunterricht, in dem mit einem Bunsenbrenner Säure in einem Reagenzglas erhitzt worden war, die einer Schülerin den Arm verätzt hatte. Eine weitere Schülerin erlitt durch das gleichzeitige Umstoßen des Bunsenbrenners eine Brandverletzung an der rechten Hand.

Fünf der Schulsanitäter mussten diese beiden Schülerinnen ihrer Ausbildung entsprechend durch geeignete 1. Hilfe-Maßnahmen versorgen. Jede der 15 Gruppen wurde von Beobachtern des Jugendrotkreuzes dabei beurteilt. Sie erhielten eine bestimmte Punktzahl durch die die Qualität der 1. Hilfeversorgung dokumentiert wurde. Außerdem gab es immer auch eine Rückmeldung darüber, was die Ersthelfer gut gemacht hatten und was sie noch verbessern könnten.

Für die Bewältigung des hier beschriebenen Falles erhielt die Europaschule Langerwehe 198 von 200 möglichen Punkten! An 4 Stationen wurden Aufgaben gestellt und bewertet, in denen es darum ging kreativ zu sein und möglichst gut in der Gruppe zu kooperieren. Z. B. wie kann man an einer Schule gegen „Mobbing“ vorgehen, welche Maßnahmen sind dagegen denkbar bzw. möglich.

Am Ende des Tages (16.30 Uhr) gab es eine Siegerehrung. Die ersten drei Gruppen erhielten eine Siegerurkunde.

Die Schulsanis der Europaschule Langerwehe waren sich darüber einig, dass sie an diesem Tag eine Menge wichtiger Sachen gelernt hatten, die sie während ihres Sanitätsdienstes in der Schule demnächst anwenden können.

Eindrücke vom Sanitag

Die "Sunny Sanies" - gößte der teilnehmenden Gruppen